Kunstausstellungen in Berlin in 2019

In Berlin finden auch 2019 einige Kunstausstellungen statt. Eine interessante Ausstellung ist im Institution me Collectors Room Berlin vom 10.04.-18.08.2019 zu finden. Es handelt sich hierbei um die Ausstellung “BEYOND”. Sie zeigt Werke von sieben internationalen Künstlern bzw. Künstlerinnen, die sich kreativ mit dem Thema “Jenseitigen” befasst haben.

Kunstausstellungen in Berlin

Das Museum Gropius Bau stellt bis zum 28.07.2019 Werke des künstlerisch begabten Fotografen Moneta Sleet Jr. und Isaac Sutton aus. Die Ausstellung “The Black Image Corporation” ist im ersten Stock des Gropius Baus zu finden. Sie zeigt unter anderem einige großformatige Abzüge und über hundert Fotografien in vier übersichtlich gestalteten Kabinetten.

Wer sich für Barock interessiert, der ist bei der Ausstellung B.A.R.O.C.K von Mark Gisbourne und Margret Eicher genau richtig. Sie findet vom 27.04.-18.08.2019 ebenfalls im Institution me Collectors Room Berlin statt. Die Ausstellung basiert vor allem auf die Wahrnehmung der kulturellen Symptome, die besonders in der Barock Epoche wirksam waren.

Moderne Ausstellungen

In der Galerie Borch, Berlin können bis zum 03.08.2019 die Werke von Matt Saunders bestaunt werden. Bei den Monotypien werden zeitgleich Aquarellmalereien auf Leinen und Papier übertragen. Hierbei tragen die Drucke die Textilstrukturen und die subtilen Asymmetrien und Symmetrien auf der Vorder- und Rückseite auf. Die besondere Technik erlaubt es dem Künstler, schnell und sauber zu arbeiten. Zusätzlich setzt er neue Farbaspekte und eine Art Transparenz in seine Werke.

Die Ausstellung “Garten der irdischen Freuden” findet vom 26.06.-01.12.2019 statt. In dieser Ausstellung interpretieren über 20 Künstler und Künstlerinnen aus unterschiedlichen Ländern Gartenmotive. Sie zeigt die verschiedenen Zusammenhänge der prekären und chaotisch wirkenden Gegenwart.

Eine weitere Ausstellung in Berlin stammt von den Künstlern Wycliffe Mundopa und Gresham Nyaude. Die Ausstellung ist in der Galerie GNYP in Berlin zu finden. Vom 05.-10.08.2019 können die afrikanischen Werke der Künstler bewundert werden. Beide Künstler stammen aus Zimbabwe. Das spiegelt sich vor allem in den farbenfrohen Motiven wieder. In der Vergangenheit wurde die Werke der Künstler bereits in den USA, in Australien, Frankreich, Hong Kong und in den Niederlanden ausgestellt. Die Bilder zeigen viele Facetten. Sie pendeln zwischen Abstraktion, Halluzination und Figuration und befassen sich mit wichtigen afrikanischen Themen. Hierbei handelt es sich unter anderem um die Klassifizierung der Menschen, Prostitution, Gewalt und Armut. Beide Künstler nutzen für ihre Bilder zwar ähnliche Themen, stellen sie aber ganz unterschiedlich dar.

Kunstbedarf für Hobbykünstler

Kaum eine Stadt hat für Hobbykünstler so viel zu bieten wie Berlin. In vielen Läden und Fachhandelsgeschäften sind Keilrahmen, Farben, Pigmente, Baumwollfarben oder Stoffmuster zu kaufen, da der Kunstbedarf für Hobbykünstler so hoch ist . Bei vielen Künstlern entstehen Ideen erst beim Anblick eines leeren, weißen Büttenpapiers oder einer Leinwand. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich rechtzeitig mit hochwertigem und inspirierendem Material einzudecken. Viele Anbieter sorgen für faire Preise und eine verlässliche Qualität. Sie reicht von bespannten Keilrahmen, Zeichenpapier, Skizzenheften, Passepartouts, Bilderschienen, Aquarell-, Acryl- oder Gouachefarben bis zu Linolplatten. Sollte der inspirierende Funke nicht sofort überspringen, können spezielle Kataloge für Hobbykünstler sehr hilfreich sein.

About the author

Daniel

View all posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *